Blog – News – Surfspots – Service
Blog – News – Surfspots – Service

Flachwasser Glühen am Ijsselmeer

Workum liegt am nordöstlichen Teil des Ijsselmeers, bekannte weitere Spots sind Makkum und Hindeloopen, die relativ nah aneinander liegen.

199906_workum-04

Viele Pluspunkte sprechen für die Region.

  • Einige Campingplätze haben einen direkten Zugang zum Ijsselmeer, bei Anderen muss lediglich noch eine Strasse und der Deich überwunden werden.
  • Der Wind hat bei westlichen Winden über dem Ijsselmeer genug Zeit, sich kräftig und beständig aufzubauen.
  • Der gesamte Küstenstreifen ist stehtief und eignet sich daher für Manöver- und Speedtraining.
  • Bei sehr starkem Westwind kann es im Übergang von stehtiefem und tieferem Gewässer eine Minibrandung geben, die zu Sprüngen einläd.
  • Bei östlichen Winden “zieht” es hier oben häufig, wenn im restlichen Land nicht wirklich genug Wind ist, am Besten mal beobachten.
  • Ostwind ist hier ablandig, weshalb generell Vorsicht geboten ist, auch auf dem Ijsselmeer, jedoch lässt sich die Gefahr durch den stehtiefen Bereich relativ gut einschätzen.
  • In Workum findet man, insbesondere bei Ostwind, ideale Speedpisten vor, da der Wind nicht durch Bäume oder Deiche abgedeckt wird.
  • Vorsicht geboten ist im Uferbereich, wenn die Finne zu lang ist. Schnell ist ein Schleudersturz produziert!

Dafür nachfolgend einige Impressionen aus Workum.

199906_workum-05 199906_workum-03 199906_workum-02 199906_workum-01 199906_workum-22 199906_workum-21 199906_workum-20 199906_workum-19 199906_workum-18 199906_workum-17 199906_workum-16 199906_workum-15 199906_workum-14 199906_workum-13 199906_workum-12 199906_workum-11 199906_workum-10 199906_workum-09 199906_workum-07 199906_workum-08 199906_workum-06

Weitere Beiträge

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.