Cabarete – Entspannen in der Karibik

Mit dem Surftrip nach Cabarete verbinde ich Sonne, Palmen, Strand, Meer, das karibische Feeling und natürlich auch etwas Wind. Eine ganze Menge von Wünschen, die hier für das Surferherz erfüllt werden wollen! Die Bucht von Cabarete, gelegen am nördlichen Teil der Dominikanischen Republik, bietet gute Voraussetzungen, die Wünsche zu erfüllen. Der Passatwind weht mehr oder weniger Sideshore von rechts in die Bucht mit vorgelagertem Riff. Die Bucht ist so groß, dass man ordentliche Schläge bis zum Riff fahren kann.

200506_cabarete-021 200506_cabarete-020 200506_cabarete-019 200506_cabarete-018 200506_cabarete-017 200506_cabarete-016 200506_cabarete-015 200506_cabarete-014 200506_cabarete-013 200506_cabarete-012 200506_cabarete-011 200506_cabarete-010 200506_cabarete-009 200506_cabarete-008 200506_cabarete-007 200506_cabarete-006 200506_cabarete-005 200506_cabarete-004 200506_cabarete-003 200506_cabarete-002 200506_cabarete-001

Als wir im Sommer 2005 auf der “Domrep” waren, gab es moderate Winde und ebenso moderate Wellen, die auf dem Riff bis zu einem Meter hoch wurden. Laut Happy-Betreuung sollen die Wellen auch gute 3 Meter hoch werden können, insbesondere im Winter. Dann sollte man sich schon relativ sicher sein! Die moderaten Bedingungen sind auch vom durchschnittlichen Surfer zu meistern, da sich immer wieder Lücken in der Brandung finden. Das Riff ist beim Schwimmen über dem Riff mit den Füßen zu ertasten. Vorsicht ist natürlich immer geboten, so dass weder Körper noch Mast bei einem Sturz Blessuren davon tragen. Falls die Wellen doch einmal zu hoch sind, wird einfach in der Bucht gesurft.

 

Weitere Beiträge

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.