Surfspots

22 posts

Speedsurfing in Herkingen

Eigentlich ist Herkingen gar nicht mehr der Geheimspot am Grevelingen Meer und damit fällt es mir etwas leichter, darüber zu berichten. Herkingen hat zwei Seiten: die eine Seite zeigt einen Spot bei wunderschönem Wetter mit weitgehend stehtiefem Surfbereich für die Freizeitsurfer, die andere Seite ruft die Profis und ambitionierten Speedsurfer bei richtig miesem Wetter auf den Plan.

Ausflug über Bormes-les-Mimosas nach Collobrières

Fährt man von Hyères in Richtung St. Tropez über die Küstenstraße, kommt man in Bormes-les-Mimosas vorbei. Dabei kann es durchaus passieren, dass man den Ortsausgang schnell passiert hat und sich schon in Le Lavandou befindet, ohne dass einem etwas besonderes aufgefallen wäre. Wie wäre es mit einem kurzen Abstecher nach Bormes Village und einer anschließenden Fahrt durch das Hinterland der Provence?

Fahrradtour um Hyères und Giens

Die Region um Hyères bietet sich nicht nur zum Surfen an, sondern auch zum Radfahren. Es gibt eine ganze Menge ausgewiesene Fahrradwege, so z.B. zwischen Toulon über Hyères und La Londe bis kurz vor Le Lavandou. Häufig sieht man einzelne Radfahrer und auch ganze Gruppen in gleichen Trikots. Hier scheint Fahrrad fahren Spass zu machen! Ich will Euch an dieser Stelle eine ganz besondere Route vorstellen, mit herrlichen Ausblicken, vorbei an den Spots der näheren Umgebung und auch mit einem gewissen sportlichen Anspruch.

Hyères als zentrale Anlaufstelle für Windsurftrips nach Südfrankreich

Die Provence ist bekannt für ihre Lavendelfelder und den Vin de Provence, Rosé et Rouge, und die Cote D’Azur für den Strandtourismus und St. Tropez. Für uns haben die Regionen run um das Quartier VAR noch mehr zu bieten: Der Mistral, der sich im Rhonetal beschleunigt, bringt den bekannten azurblauen Himmel und das herrlich schimmernde, mit Schaumkronen übersäte, Wasser. Er trifft unterschiedlich auf die genannten Spots und bietet damit abwechslungsreiche Surf-Action. Unter Hyères verstehen wir die Spots um l’Almanarre und die Halbinsel von Giens, im erweiterten Sinne gehören aber auch die Spots an der Küste von Les Lecques und Sanary dazu, da man sie innerhalb einer Stunde erreichen kann.

Leucate

Ich vergleiche Leucate eigentlich immer mit Hyères, nicht den Spot an sich, sondern: Für welchen Spot soll man sich entscheiden, wenn man für beide Spots gut 1200km Anreise vor sich hat. Ich entscheide mich in diesem Fall für Hyères. Trotzdem hat es Leucate in diesen Revierbericht geschafft, da dieser Spot einige positive Eigenschaften hat, die man mal gesehen haben muss.

Cabarete – Entspannen in der Karibik

Mit dem Surftrip nach Cabarete verbinde ich Sonne, Palmen, Strand, Meer, das karibische Feeling und natürlich auch etwas Wind. Eine ganze Menge von Wünschen, die hier für das Surferherz erfüllt werden wollen! Die Bucht von Cabarete, gelegen am nördlichen Teil der Dominikanischen Republik, bietet gute Voraussetzungen, die Wünsche zu erfüllen. Der Passatwind weht mehr oder weniger Sideshore von rechts in die Bucht mit vorgelagertem Riff. Die Bucht ist so groß, dass man ordentliche Schläge bis zum Riff fahren kann.