Fahrradtour um Hyères und Giens

200906_hyeres_radtour-image030

Die Region um Hyères bietet sich nicht nur zum Surfen an, sondern auch zum Radfahren. Es gibt eine ganze Menge ausgewiesene Fahrradwege, so z.B. zwischen Toulon über Hyères und La Londe bis kurz vor Le Lavandou. Häufig sieht man einzelne Radfahrer und auch ganze Gruppen in gleichen Trikots. Hier scheint Fahrrad fahren Spass zu machen! Ich will Euch an dieser Stelle eine ganz besondere Route vorstellen, mit herrlichen Ausblicken, vorbei an den Spots der näheren Umgebung und auch mit einem gewissen sportlichen Anspruch.

Gestartet wird irgendwo in der Region Hyères und Giens. Der Weg führt vorbei an den Spots von

  • L’Almanarre
  • Weststrand
  • La Bergerie

Es geht über

  • L’Almanarre
  • Giens
  • La Tour Fondue
  • La Bergerie
  • La Capte
  • Les Plages und Hyères Port
  • zurück nach L’Almanarre
  • auf den Mont des Oiseaux
  • Hyères Costebelle

Eine Aufzeichnung der Route und des Höhenprofils befindet sich bei komoot.de

Ich habe diese Route gewählt, da hier sämtliche Surfspots abgefahren werden, man schöne Ausblicke hat und gleichzeitig sieht, ob der Wind in der Zwischenzeit doch surfbares Niveau erreicht hat. Da der Weg über Giens und den Mont des Oiseaux führt, gibt es zusätzlich einen guten Trainingseffekt. Die nachfolgende Darstellung zeigt die Route und den Höhenverlauf, damit Interessierte die Tour nachfahren können. Die Radtour lässt sich problemlos erweitern, indem z.B. der Port du Niel, La Madrague und Spot Secret angefahren werden. Man sollte sich vorher überlegen, ob es sich um eine Sightseeing-Tour oder eine Sport-Tour handelt. Die Sightseeing-Tour bietet nette Möglichkeiten, z.B. in Giens auf den höchsten Punkt zu steigen und dort die Aussicht auf die Salinen und die Porquerolles zu geniesen. Der Welcome Surfshop und der Yachthafen von Hyères laden zwischendurch zum Bummeln und Einkaufen ein. Der Aufstieg auf den Mont des Oiseaux ist das Highlight der Tour! Mit etwas Ruhe kann man die verschiedenen Blickwinkel in die Bucht von L’Almanarre, Giens, die Inseln und die Ostseite genießen. Eine interessante Idee ist, die Tour anders herum zu fahren. In diesem Fall wird der Mont des Oiseaux mit einer konstanten hohen Steigung und mit weniger flachen Abschnitten erklommen.

200906_hyeres_radtour-image001 200906_hyeres_radtour-image002 200906_hyeres_radtour-image003 200906_hyeres_radtour-image004 200906_hyeres_radtour-image005 200906_hyeres_radtour-image006 200906_hyeres_radtour-image007 200906_hyeres_radtour-image008 200906_hyeres_radtour-image009 200906_hyeres_radtour-image010 200906_hyeres_radtour-image011 200906_hyeres_radtour-image012 200906_hyeres_radtour-image013 200906_hyeres_radtour-image014 200906_hyeres_radtour-image015 200906_hyeres_radtour-image016 200906_hyeres_radtour-image017 200906_hyeres_radtour-image018 200906_hyeres_radtour-image019 200906_hyeres_radtour-image020 200906_hyeres_radtour-image021 200906_hyeres_radtour-image022 200906_hyeres_radtour-image023 200906_hyeres_radtour-image024 200906_hyeres_radtour-image025 200906_hyeres_radtour-image026 200906_hyeres_radtour-image027 200906_hyeres_radtour-image028 200906_hyeres_radtour-image029 200906_hyeres_radtour-image030 200906_hyeres_radtour-image031 200906_hyeres_radtour-image032 200906_hyeres_radtour-image033 200906_hyeres_radtour-image034 200906_hyeres_radtour-image035 200906_hyeres_radtour-image036

Für Nachtschwärmer noch folgender Tip: auf dem Mont des Oiseaux gibt es eine Sternwarte. Fragt mal nach, wann das Observatorium geöffnet hat, Infos auch unter http://www.astrosurf.com/opf/

Weitere Beiträge

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.