Für München gibt es den Ammersee

Die Surferinnen und Surfer aus der Münchener Umgebung mögen es mir verzeihen, aber als Zuagroasta (aus dem Rheinland zugereister) möchte man halt auch mal zwischen den Urlauben auf’s Wasser. Und da bietet sich der Ammersee einfach an, da er schnell über die A96 aus München zu erreichen ist. Ebenfalls zugereiste Mitbürger finden hier die notwendigsten Infos zum Spot.

Über die Revierkarte Spot-Info Deutschland wird jeder den Spot an der Landstrasse nach Herrsching finden. Bei ordenlich Wind und schlechtem Wetter gibt es genug Parkmöglichkeiten am Strassenrand, bei bestem Sonnenschein sollte man jedoch früh aufstehen, um nicht “auf” der Strasse parken zu müssen. Zwischen Strasse und Ufer befindet sich ein schmaler Waldstreifen, den man gut zum Aufriggen benutzen kann. Bei starken auflandigen Westwinden ist jeder Windschutz willkommen! Solltet Ihr die Möglichkeit haben, im Frühjahr einen Starkwindtag mit guter Sicht zu erwischen, werdet Ihr zudem mit dem einmaligen Alpenpanorama und schneebedeckten Gipfeln belohnt! So macht Surfen im Süden Deutschlands Spass!

200407_ammersee-011 200407_ammersee-010 200407_ammersee-009 200407_ammersee-008 200407_ammersee-007 200407_ammersee-006

Das letzte Bild ist eine Aufnahme aus dem Kirchturm des Klosters in Andechs in Richtung Ammersee. Hier gibt es das berühmte Andechser Bier mit bayrischen Spezialitäten. Habe ich etwas Wichtiges vergessen? Dann schreibt mir einen Kommentar.

200407_ammersee-003 200407_ammersee-002 200407_ammersee-001 200407_ammersee-005 200407_ammersee-004

 

Weitere Beiträge

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.